2012 (3)

Feuerwehrsport

Feuerwehr -SPORT- der Extraklasse

- 2 Pokale - 2 Teams - 1 Ort NOCHTEN -


Am
11. August 2012 war es soweit!


Der erste Sieg im Derby zwischen Mulkwitz, Trebendorf und
Nochten ist erkämpft.

Das Feuerwehrsportteam Nochten holte am Samstag in der Disziplin Löschangriff den Wettkampfpokal
(Oldie Cup Trebendorf) nach Nochten. Die Männer rannten in einer Zeit
von 29,332sec auf das Treppchen.

Nun zur Extraklasse!

Das Frauen – Feuerwehrsportteam Nochten ging ebenfalls in Trebendorf an den Start und holte den
2. Sieg in diesem Jahr mit einer Zeit von 40,66sec vor Mulkwitz, Rohne und Schleife.


 


Frauen Feuerwehrsport Nochten                   Männer Feuerwehrsport Nochten

weiterlesen ...

Einladung zum Feuerwehrsport in Nochten


Nochten 02. Juni 2012

{phocadownload view=file|id=7|text=Einladung für den 02.06.2012 Nochten|target=s}
9. Oberlausitzpokal und anschließend ein
Jubiläumslauf im LA und auf der 100m HB  

{phocadownload view=file|id=5|text=Teilnahmeerklärung für den 02.06.2012 Nochten|target=s}
Die Feuerwehr Nochten freut sich jetzt
schon auf Eure Teilnahme, anlässlich unseres
100 jährigen Feuerwehr Jubiläums.

Erstmals wird in Nochten nicht nur der Löschangriff gewertet, sondern auch die
Disziplin 100m Hindernislauf durchgeführt
.  




weiterlesen ...

Pokallauf 2012 Nochten

Feuerwehrsport in Nochten zum 100-jährigen
Jubiläum
der FFW Nochten

 

Am vergangenen Sonnabend gab es anlässlich des 100- jährigen Jubiläum der FFW Nochten auf dem Sportplatz in Nochten auch wieder spannende Wettkämpfe im Feuerwehrsport.
Die äußeren Bedingungen für faire Wettkämpfe waren ideal (zumindest trocken)und die Wettkampfbahnen sowie
die Technik herum, waren von Tom Wartenberg und seiner Mannschaft bestens
vorbereitet.
Gestartet wurde der erste Lauf des Oberlausitzpokals, welcher aus zwei Durchgängen bestand. Am Start waren 13
Männermannschaften im Einzelnen aus: Mulkwitz, Sabrodt, Dürrhennersdorf, Gibirgsdorf, Spree, Kiesdorf, Ludwigsdorf, Herwigsdorf, Preititz, Trebendorf, Bluno, Lauba und Nochten.
Bei den Frauen gingen 4 Mannschaften in den Wettkampf, im Einzelnen aus: Sabrodt,  Mulkwitz, Friedersdorf und Nochten.
Bei den Männern zeichnete sich von Beginn an ein harter Kampf um Platz 1 zwischen den Mannschaften aus Bluno und Lauba statt. So lag Lauba mit 24,769s nur knapp zwei Zehntel vor Bluno mit 24,956s. Im zweiten Lauf war dann die Zeit für Bluno nicht mehr zu toppen, wo gegen Lauba noch einen draufsetzte und mit der Spitzenzeit von 23,672 s den Wettkampf gewann. Dritter in dieser Wertung
wurden die Kameraden aus Trebendorf mit 26,174s.
Bemerkt sei noch das die Männerzeiten schon auf einem hohen Niveau lagen, denn um den achten Platz zu erreichen (Spree29,930s) brauchte man eine Zeit unter der dreißig Sekunden Marke. Die Gastgeber aus Nochten wurden in diesem Wettkampf leider nur elfter mit 32,506s.
Parallel gingen auch die vier Frauenteams ins Rennen. Als erstes starteten die Lokalmatadorinnen, dass vor etwa einem halben Jahr geründete Team aus Nochten. Mit 35,056s setzten sie eine Zeit die man mehr als eine gute Hausnummer bezeichnen konnte. Keine der drei anderen Mannschaften konnte diese Zeit im ersten Durchgang überbieten, wobei erwähnt sein sollte das Friedersdorf zwar schneller war, aber auf Grund eines Regelverstoßes disqualifiziert wurde. Nun musste der zweite Lauf die Entscheidung bringen. Hier konnte sich Nochten zwar nicht mehr steigern, aber auch die anderen Teams machten ihre Fehler, so dass die Frauen aus Nochten sicherlich überraschend aber nicht unverdient Platz 1 erzielten. Zweiter wurde Sabrodt mit 35,208s und dritter Mulkwitz mit 36,348s. Im nächsten Wettbewerb dem Pokal der FFW Nochten mit der alten TS8, traten bei den Männern zehn Mannschaften und bei den Frauen zwei Mannschaften an. Mit der einzigen Zeit unter dreißig Sekunden machte bei den Männern hier Bluno (29,134) Nägel mit Köpfen und gewann
den Pokal.
Gefolgt auf den Plätzen von Trebendorf (30,015s) und Spree mit (30,403s). Die Nochtener Kameraden erreichten mit 41,675s Rang 7. Bei den Frauen konnten die Damen aus Sabrodt den Spieß umdrehen und gewannen mit 42,842s vor Nochten mit 51,477s.

Zum Abschluss soll noch allen Teilnehmern und Helfern gedankt werden ,die einen fairen Wettkampf in überaus freundschaftlichen Atmosphäre möglich machten.


{phocadownload view=file|id=7|text=Einladung für den 02.06.2012 Nochten|target=s} 

9. Oberlausitzpokal und anschließend ein
Jubiläumslauf im LA und auf der 100m HB  




{phocadownload view=file|id=5|text=Teilnahmeerklärung für den 02.06.2012 Nochten|target=s}

Die Feuerwehr Nochten freut sich jetzt
schon auf Eure Teilnahme, anlässlich unseres
100 jährigen Feuerwehr Jubiläums.


Erstmals wird in Nochten nicht nur der Löschangriff gewertet, sondern auch die
Disziplin 100m Hindernislauf durchgeführt
.   

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren